Barrierearme Website. direkt zum Inhalt. direkt zum Hauptmenü.
 
 

Mensch & Umwelt

Kritische Fragen haben eine Antwort verdient

Welche Auswirkungen hat die Nutzung der Windenergie auf Menschen und Tiere? Die Windkraftnutzung ist heute weitgehend frei von Beeinträchtigungen.
Blick auf den Tacho eines altertümlichen Mopeds

Gefährlicher als Windkraft: Selbst die Haftpflichtversicherung für ein Mofa ist teurer als die für eine Windkraftanlage. Bild: photocase

Ein Mofa hat ein größeres Gefährdungspotenzial

Die Windkraftnutzung in ihrer heutigen Form ist noch eine recht junge Disziplin der Technik. Die Nutzung der Windkraft für die Stromerzeugung hat ihre Anfänge in der Mitte der 80er Jahre. Seit dem hat sich vieles verändert. So konnte die Leistungsfähigkeit der Anlagen massiv verbessert werden, anfängliche Fehler wurden korrigiert und eine Reihe von Befürchtungen und Unwahrheiten über die Auswirkungen der Windenergie konnten durch wissenschaftliche Studien ausgräumt werden.
 
Heute ist die Nutzung der Windenergie für Mensch und Umwelt weitgehend frei von Risiken und Beeinträchtigungen. Das zeigt allein die Tatsache, dass die Haftpflichtversicherung für eine Windkraftanlage schon um die 50 Euro pro Jahr kosten kann – weniger als die jährliche Versicherung für ein Mofa. Der Grund: Es existieren kaum Gefährdungspotenziale.
 
Dennoch besteht nach wie vor ein großer Aufklärungsbedarf hinsichtlich der Auswirkungen der Windenergie auf die unmittelbare Umwelt. Denn wie bei jeder neuen Technik haben die Menschen das gute Recht, skeptisch zu sein und Fragen zu stellen. Diese Fragen müssen ernst genommen und sollen daher hier beantwortet werden.

Windenergie: hässlich oder sympathisch?

Ob Windenergieanlagen sich mehr oder weniger gut in die Landschaft einfügen, darin „scheiden sich die Geister“. Dem Toursimus schaden sie jedenfalls nicht. weiter

Geräuschemissionen von Windkraftanlagen

Die Geräuschemissionen von Windkraftanlagen wurden in den letzten Jahren drastisch reduziert. Die Grenzwerte werden schon in geringem Abstand eingehalten. weiter

Infraschall als Schreckgespenst

Infraschall gibt es überall in der technisierten Welt. Der von Windkraftanlagen ausgehende Infraschall ist laut zahlreichen Studien unbedenklich. weiter

Diskoeffekt und Schlagschatten

Technisch und planerisch lassen sich Beeinträchtigungen durch Lichteffekte mit Leichtigkeit ausräumen. weiter

Eisabwurf ist selten und vermeidbar

Bei bestimmten Witterungsbedingungen können die Rotorblätter vereisen. Der Abwurf dieses Eises ist mit einfachen Mitteln vermeidbar. weiter

Differenziertes Verhalten von Vögeln

Das Verhalten von Vögeln in der Nähe von Windkraftanlagen ist untersucht worden. Ergebnis: keine signifikante Gefahr für die Tiere. weiter

 

Noch Fragen?

Im Expertenforum bekommen Sie Antworten auf alle offen gebliebenen Fragen! >> zum Forum

Ansprechpartner

Günter Pulte
In der Trift 41
57399 Kirchhundem
Tel: 02764/76 78
g.pulte@rothaarwind.de

Standort

Website der Stadt Hilchenbach
www.hilchenbach.de

Info

Windparkplanung
in Wolfhagen
>> zur Website

Realisierung